Die neun Chöre der Engel, Zinn und Glas

Die neun Chöre der Engel, Zinn und Glas

Weitere Ansichten:

MaterialZinn
HerkunftÖsterreich
Höhe6,5 cm (Stück)
Breite6,5 cm (Stück)
BesonderheitenSet
ArtikelNr.F900900
Dieses Zinn-Ensemble repräsentiert die neun Chöre der Engel und wurde in hochwertiger Handarbeit in Österreich hergestellt.

Am Anfang des 7. Jahrhunderts entstand der Hymnus "Factor orbis angelorum", der die Grundlage dieser aus Zinn und Glas in aufwendiger Handarbeit hergestellten Embleme darstellt. Der Text der jeweiligen Strophe (er folgt, auch in seinen Ungenauigkeiten, einer Handschrift des 10. Jh.) läuft auf dem auf die Spitze gestellten Karo zuerst um die Vorderseite, welche jeweils mit einem Bild des Engels des betreffenden Chores versehen ist, und setzt sich ebenso auf der Rückseite fort, die ein Symbol für das Charakteristische dieses Chores trägt. Das zweite, waagrechte Karo ist mit einem Muster versehen, das bei je drei Emblemen gleich ist: dies spielt auf die drei Hierarchien an, von welchen Dionysius schreibt und dii je drei Chöre umfassen. Er legt in seinem Werk (Kap. 25) übrigens Wert auf die Feststellung, dass es ein Missverständnis wäre, anzunehmen, in der Welt der Engel fänden sich tatsächlich Flammen, Räder oder sonstige Gegenstände und Gestalten; vielmehr sei alles, was daran bildlich dargestellt werden könne, nur ein Verweis auf sinnlich nicht Fassbares. Dies gilt auch für die Farben, welche das handgemachte Glas aufweist: sie zeigen mit den Tönen des Regenbogens das Kontinuierliche der Hierarchien und Chöre, wobei - wiederum nach Dionysius, Kap. 13 - die oberste Hierarchie einen gleichsam "feurigen" Charakter aufweist.

Der Hymnus "Die neun Chöre der Engel":

Die erste Strophe des Hymnus lautet:

Factor obis angelorum per novenos ordines
civitatem sempiternam sic locavit primitus,
ut per eum pax in illa semper esset maxima.
Der Schöpfer der Welt schuf im Anfang die neun Chöre der Engel: eine ewige Stadt, die durch ihn für immer höchsten Frieden haben sollte.

Folgende Strophen widmen sich den neun Chören der Engel, aufsteigend vom niedrigsten zum höchsten.

1. Engel

Emblem mit fliederfarbenem Glas; das Orgelportativ mit der Klangvolle symbolisiert die Harmonie, in welcher die von ihren Schutzengeln geleiteten Gläubigen leben sollen

Namque soli hi vocantur angelorum nomine,
qui ministrant in juvandis orbis hujus advenis,
sed suis post axe soleils deputandis civibus.
Denn nur die werden "Engel" genannt, die den auf dieser Erde Fremden (nämlich den Menschen) helfend diesen, die dazu bestimmt sind, im Himmel ihre Mitbürger zu werden.

2. Erzengel

Kobaltblaues Glas; der Brief vor den drei Lichtströmen bedeutet Botschaften des eifaltigen Gottes

Quique tractant sola causae pricipalis nuntia
propriaque nominandi sorte pollent insuper,
ex honoris qualitate jure sunt archangeli
Und die sich nur mit den Botschaften der Ersten Ursache (= Gottes) befassen und zudem, wie ihr Name sagt, mächtig sind, die sind nach Ehre und Recht "Erzengel".

3. Kräfte

Himmelblaues Glas; die Blumen mit der Duftwolke und das Weinglas bezeichnen den heilenden und stärkenden Einfluß.

Ordo praeest qui gerendis per bonis miraculis,
sive vivos sive carnis loberatos carcere
ille nomen dignitatis sumit ex virtutibus
Eine Ordnung steht an der Spitze (dieser ersten Hierarchie), der gute Wunder wirkt sowohl für die Lebenden als auch für die aus dem Kerker des Leibes Befreiten: diese hat ihren Ehrennamen von den "Kräften".

4. Mächte (auch Gewalten genannt)

Türkisgrünes Glas; Rüstung und Waffen zeigen die abwehrende Kraft.

Cura quorum ad fugandas praestat iras daemonum,
quando captis inseruntur mentubs mortalium,
hos potestates vocari dogma sacrum praedicat.
Deren Fürsorge den Zorn der Dämonen in die Flucht schlägt, den diese dem befangenen Geist der Menschen einpflanzen wollen, die sollen nach heiliger Lehre "Mächte" genannt werden.

5. Fürstentümer (auch Mächte genannt)

Grasgrünes Glas; die Insignien verweisen auf fürstlichen Rang.

Altiores his locati in supernae patriae
absque fine pace tuto, luce claro culmine,
principatus hi merentur consequi vocabulum.
Höher als diese leben sicher im endlosen Frieden des himmlischen Vaterlandes, im klaren Licht des Gipfels, die es verdienen, dass ihnen der Name "Fürstentümer" zuteil wird.

6. Herrschaften

Hellgelbes Glas; sie sind als Herrscher dargestellt

Constat autem dominantes esse dictos nomine
eminentes his proratu recepti muneris,
qui videntur ceterorum gratiam transcendere
Es steht aber fest, dass mit dem Namen "Herrschaften" solche Vortrefflichen benannt werden, die die Gabe des Vorrangs erhalten haben und welche die anderen (in der zweiten Hierarchie) an Gnade zu übertreffen scheinen.

7. Throne

Honiggelbes Glas; die Räder erinnern an den hebräischen Namen des Chrores.

Ergo sedes sive thronos his notamen indidit
mos vetustus, cuncta per quos rex polorum judicat,
ex sacris auctoritate roborata vatibus.
Die Bezeichnung Sitze oder "Throne" gab also die alte Sitte - bestärkt durch die Autorität der heiligen Propheten - denen, durch die der König der Himmel über alles Gericht hält.

8. Cherubim

Oranges Glas; das geschmückte Buch mit dem Wort "Weisheit" zeigt ihre hervorragendste Eigenschaft.

Ex cherubim plenitate dictat sunt scientiae
quod scientem cuncta norint, ut in se est domino,
deque summis intimisque nil sit his incognitum.
Von der Wissensfülle der "Cherubim" wird gesagt, dass sie den allwissenden Herrn kennen, wie er in sich ist, und selbst vom Höchsten und Innersten ist ihnen nichts unbekannt.

9. Seraphim

Rotes Glas; der Kelch voller Flammen stellt ihre brennende Liebe dar.

Restat ergo nunc referre de seraphim ordine,
qui calore sunt amoris aestuantes in deo
huicque soli semper haerent caritate proximi
Nun bleibt also noch, von der Ordnung "Seraphim" zu sprechen, die von der Glut der Gottesliebe brennen und an ihm allein stets hängen in Liebe zum Nächsten.

Zusätzliche Informationen: Hochwertige Handarbeit aus dem Wiener Wald

149,99 €

Mengenrabatt?

Für dieses Produkt ist noch kein Mengenrabatt hinterlegt, bitte Fragen Sie bei uns die gewünscht Menge an.

vorrätig - in 1-3 Werktagen bei Ihnen
Inkl. MwST, zzgl. Versandkosten
Keine Versandkosten! DHL
6,90 € (ohne ab 250,00 €)
9,90 € (ohne ab 750,00 €)
Die Anzeige berücksichtigt den Inhalt des Warenkorbs.
Sicher
SSL-Verschlüsselt und Trusted Shops zertifiziert mit Käuferschutz bis 2.500 €
Einfach
Bestellung ohne Kundenkonto möglich.
Zuverlässig
Seit über 14 Jahren für Sie da mit bester Kundenzufriedenheit.
Viele Zahlungsmöglichkeiten
Zahlung per PayPal Zahlung per Kreditkarte Zahlung per Sofort Zahlung per Rechnung Zahlung per Klarna Zahlung per Vorkasse

Teilen Sie Die neun Chöre der Engel, Zinn und Glas mit Ihren Freunden!